Wochenende unverplant-wie wunderbar! 


img_8150

 

Am Wochenende hatten wir auf wundersame Weise keine Verabredungen, Fortbildungen, Pläne! Ganz nach meinem Geschmack konnten wir in den Tag reinleben, spontan Besuch empfangen, auf einen Kinderflohmarkt gehen (das erste Mal! Wir werden es wieder tun ;))  und einen Ausflug machen! Ein Traum! Eigentlich hatten wir überlegt, kurz in die Natur oder ins Wellnesshotel zu fahren, aber warum nicht mal in der eigenen Stadt wie ein Tourist sein? Ist billiger und erfordert keine Babysitter.

img_8172

Samstag sind wir also mal gaaaanz gemütlich in den Tag gestartet und haben ein spätes Frühstück in einem uns fast unbekannten Teil Kölns eingenommen- in Sürth. Dank des Kölner Stadtanzeigers bin ich auf das süße Café croquembouche aufmerksam geworden und ein Besuch lohnt sich. Als wir ankamen, war das Café angenehm leer, wunderbar, wenn man mit bewegungsfreudigem Kind unterwegs ist. Die junge Bedienung war zauberhaft, aufmerksam und liebevoll-freundlich. Der Latte bzw Espresso schmeckte prima und die Croques auch- das Mademoiselle – für mich natürlich- war mit Ziegenkäse, Rosmarin und Honig gefüllt und der Mann hatte natürlich klassisch den Monsieur. Der Kuchen, den wir mit nach Hause nahmen, konnte unsereren Erwartungen nicht erfüllen, die bei den sportlichen Preisen doch recht hoch waren. Die  Nussecken waren wiederum echt lecker! Gebacken und gekocht wird mit regionalen, meist Bio-Zutaten, das finde ich natürlich ganz famos! Wenn das Wetter mitspielt, fahren wir bestimmt mal wieder hin, denn das Café liegt ganz nah am Kölner Meer – so kann man Spaizeren und Kaffee trinken wunderbar verbinden. Dementsprechend machten wir noch einen wunderschönen Spaziergang am Rhein, durchs herbstliche Laub, die Sonne schien und der Wind blies uns ins Gesicht. Menschen begegneten uns nur wenige, man hatte das Gefühl, gar nicht mehr in Köln zu sein…schön war das…

img_8149

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.